Programm

drucken

Termine

06.01. - 07.01.2011

24.03. - 25.03.2011

19.05. - 20.05.2011

17.11. - 18.11.2011


Buch zum Seminar

Buchcover Praxishandbuch Marketing


Kontakt zu uns

infomarketing
Gesellschaft für Informationsanalyse und Marketingberatung mbH

Am Dornbusch 5
60320 Frankfurt am Main

Tel: 069 - 4699 8000
Fax: 069 - 4699 8009
Mail: dp@infomarketing.de


Weiterempfehlen

at-Zeichen

Erster Tag:

Q1 Am Anfang steht die Analyse!
Kennen Sie wirklich alle Ihre Märkte und Mitstreiter? Welche Analysemethoden gibt es überhaupt, wie sind diese verschiedenen Verfahren positioniert und welchen Stellenwert haben Sie strategisch?

Q2 Traditionelle Unternehmensanalysen (interner Markt).
Ist Ihr Produkt schon ein "alter Hut"? Analysieren Sie es auf Herz und Nieren mittels des Produktlebenszyklus, der Break-Even-Analyse und der Kosten-Nutzen Analyse.

Q3 Neuere Unternehmensanalysen (interner Markt).
Lernen Sie den Customer-Lifetime-Value kennen. Wie funktioniert die Gap-Analyse? Wie erstellen Sie eine Balanced Scorecard? Ermitteln Sie Ihr Mitarbeitervolumen und -potenzial.

Q4 Branchen-, Marktteilnehmer- und Umfeldanalysen (externer Markt).
Was verbirgt sich hinter der PEST-Analyse? Welche Hinweise geben Lieferanten, Konkurrenten und Absatzmittler? Wie entwickelt sich die Branche?

Zweiter Tag:

Q5 Strategische Kombination interner und externer Marktanalyse.
Verknüpfung der internen Stärken mit den externen Chancen und Risiken: Anforderungen, Gestaltung und Umsetzung an eine zielführende SWOT- und Portfolio-Analyse.

Q6 Einfache Portfolio-Techniken.
Lernen Sie neben dem Produkt-/SGE-Portfolio auch das Kunden- und das Konkurrenz-Portfolio kennen. Entdecken Sie den strategischen Nutzen und die taktischen Einsatzgebiete.

Q7 Multiple Portfolio-Techniken.
Verstehen, Begreifen und Umsetzen der Mitarbeiter-, Medien-, Länder- und Technologie-Portfolio-Technik. Erkennen Sie den Zusammenhang zu Marktpotenzial, Marktvolumen und Absatzvolumen.

Q8 Strategie ist der Weg zum Ziel:
Am Ende steht das Z, das Ziel, denn die Analyse ist kein Selbstzweck! Kosten, Nutzen und Wert der Analysemethoden beleuchten. Kennenlernen des Matterhorn-Prinzips und der Strategiewand!